Verbrannter Schädel

4. Oktober 2015 • blutig,Figuren,gruselig,Halloween Dekoration

Zu Halloween bekommt ihr Totenköpfe eigentlich in jedem Dekorations- oder Karnevalshop zu einem relativ günstigen Preis. Die meisten wirken leider nicht sehr furchteinflößend und sehen oft sehr billig aus. Mit einfachen Mitteln und etwas Aufwand könnt ihr aber einen furchteinflößenden verbrannten Schädel selber machen. Dazu benötigt ihr Latexmilch, einen Totenschädel, Watte und Acrylfarben.

Mein Totenschädel hatte ein bewegliches Unterkiefer, das aber in seiner Funktionsweise sehr eingeschränkt war. Ich habe das Kiefer vom Kopf entfernt und mit einer Heißklebepistole schräg angeklebt. So wirkt es, als würde der Kiefer des Schädels ausgerissen worden sein oder der Kopf ist in einem schreienden Zustand erstarrt. Lasst den Kleber gut austrocknen bevor ihr weitermacht. Nun zupft ihr von der Watte ca. 10 cm lange Fetzen ab und klebt diese in mehreren Schichten mit der Latexmilch an den Kopf. Die Latexmilch tragt ihr mit einem Pinsel auf den Schädel und die Watte auf. Versucht die Watte-Latex-Mischung anatomisch einigermaßen korrekt anzubringen. Hier ein Link mit Bildern zur Muskelanatomie eines Schädels auf Google. Verbindet auch das Unterkiefer mit Watte und Latex. Eurer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt überall weitere Schichten Latex und Watte hinzufügen. Sobald ihr mit dem Bekleben fertig seid, lasst das ganze gut austrocknen. Mit einem Haarfön könnt ihr den Vorgang beschleunigen.

Sobald der Schädel trocken ist, könnt ihr mit dem bemalen beginnen. Mischt zuerst weiße Farbe mit etwas gelber Farbe zu einem sehr hellen Gelbton. Mit diesem Gelb grundiert ihr den ganzen Schädel. Danach nehmt ihr braune Farbe und geht mit Dry-Brush-Technik (tragt auf dem Pinsel ganz wenig Farbe auf und streift diese zuvor etwas ab) über den Totenkopf. Die Farbe bleibt an unterschiedlichen Stellen hängen. Tragt auf Stellen, an denen es euch gefällt mehr Farbe auf, zum Beispiel in Löchern oder markanten Stellen wie Augenknochen. Lasst alles wieder trockenen. Danach tragt ihr mit der selben Technik eine Schicht rote Farbe auf. Die neue Schicht müsst ihr weider trockenen lassen. Der Haarfön ist auch hier euer Freund. Zum Schluss geht ihr mit ganz wenig schwarzer Farbe nochmals über die markanten Stellen des Kopfes – Augenknocken, Nasenknochen, Wangenknochen, etc. Ihr könnt hier nichts falsch machen. Alles was euch gefällt ist richtig.

Zu guter letzt, habe ich die Zähne noch weiß angemalt, da die meisten gekauften Totenköpfe komplett in grau bemalt sind und mir das nicht gefällt. Zähne sind eigentlich immer weiß.

Das war’s schon. Schaut euch meinen Totenkopf vorher und nachher an und seht den wahnsinns Unterschied. Ich hoffe, euch hat das Tutorial gefallen und ich würde mich über Kommentare hier im Blog oder Bilder eurer Schädel auf meiner Facebook-Seite freuen. Viel Spaß beim Nachbasteln.

Ähnliche Beiträge

Grabsteine Header Halloween Freak

Grabsteine

So einfach macht ihr Grabsteine für eure Halloween-Party.

Erhängtes Skelett Halloween Einladung

Erhängtes Skelett Einladungskarte

Schnelle, günstige und einfache Halloweeneinladungskarten.

Halloween Tutorial blutige Zeichen

Blutige Zeichen

Wiederverwendbare blutige Abdrücke und Zeichen für glatte Oberflächen.

Spukportrait Horrorportrait

Spukportrait

Ein Portrait einer Familie verwandelt sich zu einem schaurigem Bild.